Zeel Comp N (10 St)

Hersteller Biologische Heilmittel Heel GmbH
Wirkstoff Wirkstoffkombination
Wirkstoff Menge Info
ATC Code Keine Angabe
Preis 25,2 €
Menge 10 St
Darreichung (DAR) AMP
Norm N1

Medikamente Prospekt

Solanum dulcamara (hom./anthr.)D41mg
(H)Natrium chloridHilfsstoff
(H)Wasser, für InjektionszweckeHilfsstoff
[Basiseinheit = 2 Milliliter]

Kontraindikation (absolut)



  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Giftsumachgewächse, Arnica und andere Korbblütler oder einen der sonstigen Bestandteile

Art der Anwendung



  • s.c. (einschliesslich periartikulär), i.m., i.c. oder i.v. injizieren

Dosierung



  • Behandlung rheumatischer Gelenkbeschwerden
    • Erwachsenen und Jugendlichen ab 12
      • 1 Ampulle 2mal / Woche
      • bei Besserung der Beschwerden: Häufigkeit der Anwendung reduzieren
      • Behandlungsdauer: ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit anwenden

Indikation



  • Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab, dazu gehören
    • rheumatische Gelenkbeschwerden
  • Hinweise:
    • bei akuten Zuständen, die z.B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen sowie
      andauernden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden

Nebenwirkungen



  • gelegentlich: größer bzw. gleich 1/1000 bis kleiner 1/100
    • Magen-Darm-Beschwerden
    • Hautreaktionen
  • sehr selten: kleiner 1/1000, einschließlich Einzelfälle
    • Überempfindlichkeitsreaktionen bis zur anaphylaktischen Reaktion
    • Rötung, Schwellung und Schmerzen an der Einstichstelle
    • Anstiege der Leberfunktionswerte (Transaminasen) und des Bilirubins
    • arzneimittelbedingte Gelbsucht (medikamentös-toxische Hepatitis)

Kontraindikation (relativ)



  • bestehende Lebererkrankungen oder in der Vorgeschichte und/oder gleichzeitige Anwendung leberschädigender Stoffe
  • Kinder < 12 Jahre
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Keine Anwendung in der Schwangerschaft.

Der Arzneistoff darf während der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Keine Anwendung während der Stillzeit.

Der Arzneistoff darf während der Stillzeit nicht angewendet werden.

Für die in Anlage I der Arzneimittel-Richtlinie aufgeführten Indikationsgebiete kann die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt bei schwerwiegenden Erkrankungen auch Arzneimittel der Anthroposophie und Homöopathie verordnen, sofern die Anwendung dieser Arzneimittel für diese Indikationsgebiete und Anwendungsvoraussetzungen nach dem Erkenntnisstand als Therapiestandard in der jeweiligen Therapierichtung angezeigt ist. Die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt hat zur Begründung der Verordnung die zugrunde liegende Diagnose in der Patientendokumentation aufzuzeichnen.

 

Sponsor

Rechtliche Hinweise

Warnung

Unsere Website verkauft keine medikamente. Unsere Website dient nur zu Informationszwecken. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie das Medikament einnehmen.