Loewe Kompl Nr 11 Bryonia (100 ml)

Hersteller Infirmarius GmbH
Wirkstoff Wirkstoffkombination
Wirkstoff Menge Info
ATC Code Keine Angabe
Preis 21,94 €
Menge 100 ml
Darreichung (DAR) TRO
Norm N2

Medikamente Prospekt

Toxicodendron quercifolium (hom./anthr.)D30.1ml
(H)EthanolHilfsstoff
[Basiseinheit = 1 Milliliter]

Kontraindikation (absolut)



  • Überempfindlichkeit gegen Giftsumachgewächse
  • Überempfindlichkeit gegen Eupatorium perfoliatum (Wasserdost)
  • Überempfindlichkeit gegen andere Korbblütler
  • Überempfindlichkeit gegenüber einen der sonstigen Bestandteile

Art der Anwendung



  • Tropfen zum Einnehmen

Dosierung



Basiseinheit: 10,0 ml enthalten, Bryonia Dil. D2 1,43 ml,Aconitum napellus Dil. D4 1,43 ml, Cephaelis ipecacuanha Dil. D4 1,43 ml, Drosera Dil. D2 1,42 ml, Eupatorium perfoliatum Dil. D4 1,43 ml, Gelsemium sempervirens Dil. D4 1,43 ml, Toxicodendron quercifolium Dil. D3 1,00 ml
1 ml entspricht 25 Tropfen

  • Besserung der Beschwerden bei Atemwegsinfekten
    • Erwachsene und Kinder >12 Jahren
      • 10 Tropfen 3mal / Tag
      • in akuten Fällen: 10 Tropfen alle 2 Stunden
      • Behandlungsdauer: ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit

Indikation



  • Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab
    • Besserung der Beschwerden bei Atemwegsinfekten

Nebenwirkungen



  • sehr selten: kleiner 1/10000, einschließlich Einzelfälle
    • Magen-Darm-Beschwerden
    • Hautreaktionen
      • auch einige Tage nach der Einnahme des Arzneimittels
  • ohne Häufigkeitsangabe
    • Erstverschlimmerung der Beschwerden

Hinweise und Vorsichtsmaßnahmen



  • bei Fieber, blutigem oder eitrigem Auswurf ist ein Arzt aufzusuchen
  • eingeschränkte Anwendung
    • Kinder < 12 Jahre, da keine Erfahrung
    • Schwangerschaft
    • Stillzeit
  • enthält 52 Vol.-% Alkohol
  • bei Fortdauern der Krankheitssymptome während der Einnahme, medizinischen Rat einholen
  • bei Erstverschlimmerung der Beschwerden ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen
  • Dosierungsfehler
    • wurde versehentlich zu viel oder zu wenig eingenommen, Einnahme beim nächsten Mal wie üblich fortsetzen
  • Die Wirkung kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden
  • eine Unterbrechung oder vorzeitliche Beendung der Behandlung ist unbedenklich
  • Arzneimittel sorgfältig und für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Kontraindikation (relativ)



siehe Therapiehinweis

Schwangerschaftshinweise



  • keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft
  • Anwendung nur nach Rücksprache mit dem Arzt

Stillzeithinweise



  • keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Stillzeit
  • Anwendung nur nach Rücksprache mit dem Arzt

Enthält 0,05-0,5 g Alkohol pro Einzelgabe. Ein potenzielles gesundheitliches Risiko besteht u. a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Hirngeschädigten, Schwangeren und Kindern.

Für die in Anlage I der Arzneimittel-Richtlinie aufgeführten Indikationsgebiete kann die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt bei schwerwiegenden Erkrankungen auch Arzneimittel der Anthroposophie und Homöopathie verordnen, sofern die Anwendung dieser Arzneimittel für diese Indikationsgebiete und Anwendungsvoraussetzungen nach dem Erkenntnisstand als Therapiestandard in der jeweiligen Therapierichtung angezeigt ist. Die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt hat zur Begründung der Verordnung die zugrunde liegende Diagnose in der Patientendokumentation aufzuzeichnen.

 

Sponsor

Rechtliche Hinweise

Warnung

Unsere Website verkauft keine medikamente. Unsere Website dient nur zu Informationszwecken. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie das Medikament einnehmen.