Infiderm Tropfen (50 ml)

Hersteller Infirmarius GmbH
Wirkstoff Wirkstoffkombination
Wirkstoff Menge Info
ATC Code Keine Angabe
Preis 12,24 €
Menge 50 ml
Darreichung (DAR) TRO
Norm N1

Medikamente Prospekt

Mahonia aquifolium (hom./anthr.)D20.15ml
(H)EthanolHilfsstoff
(H)LactoseHilfsstoff
[Basiseinheit = 1 Milliliter]

Kontraindikation (absolut)



  • keine Gegenanzeigen bekannt

Art der Anwendung



  • zum Einnehmen

Dosierung



Basiseinheit: 100,0 ml enthalten Acidum silicicum Dil. D8 15,0 ml, Clematis recta Dil. D5 15,0 ml, Graphites Dil. D8 15,0 ml, Mahonia aquifolium Dil. D2 15,0 ml, Sulfur Dil. D6 20,0 ml, Viola tricolor Dil. D4 20,0 ml, 1 ml entspricht 20 Tropfen

  • Beschwerden bei Hautausschlägen
    • bei akuten Zuständen
      • 5 Tropfen alle halbe bis ganze Stunde, max. 6mal / Tag
      • eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung nur nach Rücksprache mit homöopathisch erfahrenem Therapeuten
    • bei chronischen Verlaufsformen
      • 5 Tropfen 1 - 3mal / Tag
      • bei Besserung der Beschwerden Häufigkeit der Anwendung reduzieren
    • Hinweise
      • wenn versehentlich einmal zu wenig oder zu viel eingenommen wurde: beim nächsten Mal Einnahme wieder wie üblich fortsetzen
      • homöopathische Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit einnehmen

Indikation



Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab

  • Besserung der Beschwerden bei Hautausschlägen

Nebenwirkungen



  • keine Nebenwirkungen bekannt

Hinweise und Vorsichtsmaßnahmen



  • bei starken Entzündungen oder Eiterung der Haut, bei Fieber sowie bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden Arzt aufsuchen
  • Kinder unter 12 Jahren
    • Anwendung des Arzneimittels nur nach Rücksprache mit homöopathisch erfahrenem Arzt/Therapeuten
  • Arzneimittel enthält 52 Vol.-% Alkohol
  • Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden
  • vorübergehende Verschlimmerung vorhandener Beschwerden bei Anwendung homöopathischer Arzneimittel möglich (Erstverschlimmerung), in diesem Fall Arzneimittel absetzen und Arzt befragen

Kontraindikation (relativ)



  • keine Gegenanzeigen bekannt

Schwangerschaftshinweise



  • Anwendung des Arzneimittels nur nach Rücksprache mit dem Arzt (keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorhanden)

Stillzeithinweise



  • Anwendung des Arzneimittels nur nach Rücksprache mit dem Arzt (keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorhanden)

Enthält 0,05-0,5 g Alkohol pro Einzelgabe. Ein potenzielles gesundheitliches Risiko besteht u. a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Hirngeschädigten, Schwangeren und Kindern.

Für die in Anlage I der Arzneimittel-Richtlinie aufgeführten Indikationsgebiete kann die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt bei schwerwiegenden Erkrankungen auch Arzneimittel der Anthroposophie und Homöopathie verordnen, sofern die Anwendung dieser Arzneimittel für diese Indikationsgebiete und Anwendungsvoraussetzungen nach dem Erkenntnisstand als Therapiestandard in der jeweiligen Therapierichtung angezeigt ist. Die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt hat zur Begründung der Verordnung die zugrunde liegende Diagnose in der Patientendokumentation aufzuzeichnen.

 

Sponsor

Rechtliche Hinweise

Warnung

Unsere Website verkauft keine medikamente. Unsere Website dient nur zu Informationszwecken. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie das Medikament einnehmen.